Bilderrahmen aus Cardstock

…mit auswechselbaren Motiven!

WERBUNG
Der Beitrag enthält Werbung für die Produkte von paperbasics.de

Hallo ihr Lieben!

Diese Woche möchte ich euch zeigen, wie ihr aus Karton eine kleine Bilderbox machen könnt, bei dem man die Motive wechseln kann. Für den Grundaufbau gibt es im www ja bereits viele tolle Anleitungen. Bei meiner Version wollte ich allerdings gern eine Alternative finden, um das Bild bzw. Motiv verändern zu können.

Bilderrahmen08b

Ihr braucht:

*Alle mit einem *Sternchen versehenen Produkte wurden mir von paperbasics.de unentgeltlich zur Verfügung gestellt

 

So funktioniert’s:

Für den Rahmen benötigt ihr zunächst ein Stück Kraftkarton im Format 21 x 21 cm. Ich habe extra einen neutralen Karton gewählt, damit man bei den Motiven anschließend nicht eingeschränkt ist.

Setzt nun Falzlinien bei 1, 2, 3 und 4 cm sowie bei 17, 18, 19 und 20 cm. Dreht den Karton um 90° und setzt die Lienen noch einmal bei den gleichen Werten.

Als nächstes an zwei gegenüberliegende Seite bei 5 und bei 16 cm eine 2cm lange Falzlinie von der Kante nach Innen setzen (siehe Abbildung mit Pfeilen).

Nun die Ecken wie auf den Fotos zu sehen entfernen.

Anschließend falzt ihr jeweils die ersten Linie (von außen gesehen) nach hinten und die drei weiteren Linien nach innen. Bevor es an das Verkleben geht, sollten die Ecken noch abgeschrägt werden.

Bilderrahmen05

Nun klebt ihr zuerst die geraden Seiten auf dem Boden fest, indem ihr die äußere Kante mit Klebstoff verseht und alles möglichst rechtwinklig anbringt. Zum Schluss die beiden abgeschrägten Seiten über die geraden schlagen und genauso verkleben.

Damit der Rahmen steht, habe ich noch einen 6 cm breiten Streifen Kraftkarton unten rechtwinklig zugeschnitten, oben einmal gefalzt und an der Rückseite – wie auf dem Bild gezeigt – angebracht.

Bilderrahmen07

Für die Motive habe ich jeweils ein Stück Cardstock (weiß oder rosa) im Format 11 x 11 cm zurechtgeschnitten und dieses mit dem Designpapier und den anderen Materialien dekoriert.

Bilderrahmen06

Bringt nun zwei Klett-Punkte auf dem Rahmen an, legt die andere Seite ebenfalls darauf, zieht die Folie an und setzt dann das Motiv darauf. So sitzen die Punkte immer richtig.

Schon ist eure Bilderbox fertig und bietet einen tolle Präsentations-Möglichkeit für Fotos, aber auch – wie in meinem Fall – für Ausschnitte aus verschiedenem hübschen Designpapier.

Bilderrahmen10b

Bilderrahmen09b

Bilderrahmen11b

Bilderrahmen12b

Ich wünsche euch eine tolle Woche!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s